Verbraucher

Zentrale Versorgung und fußläufige Anbindung sind wichtig.

Verbraucher Sinzig

In der Praxis versorgt sich der Verbraucher nicht nur bei einer, sondern bei durchschnittlich vier Betriebsformen. Neben der zentralen Versorgungsfunktion ist die fußläufige Anbindung großflächiger Einzelhandelsstandorte für die Verbraucher wichtig. Im Fall Kaufland wurde dieses mittels eines Fußgängertunnels unter der Bahn realisiert, im Fall Rewe durch die verbesserte Anbindung des Teilstücks Rheinstraße bis Renngasse. Das ehemalige Rick-Gelände soll durch eine Fußgängerrampe zwischen oberer Mühlenbachstraße und Barbarossastraße mit der Sinziger Kernsstadt verbunden werden, zusätzlich durch eine entsprechende Wegeführung der Jahnstraße.

Dadurch haben rund. 52 % der Bevölkerung innerhalb von 700 m eine oder mehrere Einkaufsoptionen. Die Bevölkerung der Stadtteile ist bei der Positionierung der Einzelhandels-Standorte einbezogen (Rewe für Franken und Koisdorf; Edeka/Aldi für Bad Bodendorf; Westum und Löhndorf haben beide Optionen). Die Konsumenten aus diesen Ortsteilen müssen nicht erst quer durch die Stadt fahren.